Hamburger Schnack

hamburgerschnack-hamburg-2017-welovehamburg
16.000 Wörter spricht man durchschnittlich pro Tag. Und entgegen landläufiger Meinung sind es bei Männern und Frauen gleich viel Worte. Eine ganze Menge. Kennst du typisch hamburgische Begriffe?

Hamburger Schnack: Muckelig

In Hamburg leben laut Hamburger Abendblatt Menschen aus 43 verschiedenen Nationen. Es gibt viele Sprachen und Dialekte. Aber eben auch typisch hamburgische Begriffe. Manche sind ein wenig in Vergessenheit geraten, andere wiederum benutzt man häufig. In dieser Rubrik stellen wir euch in loser Reihenfolge ein paar davon von. Durch die vielfach ausgezeichnete Hamburger Sendung „ Dittsche“ ist ein Begriff wieder häufig zu hören, der ein bisschen in Vergessenheit geraten war: muckelig.

Muckelig hat viele Bedeutungen. Eine Person kann muckelig sein, also herzlich, freundlich, sympathisch. Aber auch eine Situation. Man kann zum Beispiel muckelig vor dem Fernseher sitzen. Am besten muckelt man dabei mit einer anderen Person oder zur Not auch mit der Katze. In dem Fall steht muckeln für schmusen. Wenn etwas „gar nicht muckelt“ macht es keinen Spaß oder ist unangenehm. Essen kann muckelig sein, wenn es nicht zu heiß oder zu kalt, nicht zu scharf oder nüchtern ist. Eben genau richtig.

Selbstverständlich ist auch unser schönes Hamburg ein absolut muckeliger Ort. Und natürlich kann auch das Wetter muckelig sein. Weder zu heiß, noch zu kalt. Und trocken. Hoffen wir also auf muckeliges Sommer-Wetter. Kennt ihr typisch hamburgische Begriffe? Dann haut in die Tasten und kommentiert….