Zehn Tipps für Regentage

Tipps für Regentage
Es ist üble Nachrede, dass in Hamburg das Wetter oft schlecht sein soll. Aber es kommt schon mal vor. Ein büschen Nieselregen dann und wann. Und wenn das Wetter mal nicht ganz so toll ist – was kann man da unternehmen?

Hier kommen zehn Tipps für Regentage

1.Ausflug ins Planetaruim

Die Erde und der Kosmos stehen im Mittelpunkt des umfangreichen Programms des Planetariums. In gemütlichen Liegesesseln, über sich die Kuppel mit dem Sternenhimmel – das ist ein Erlebnis! Planetarium Hamburg

2.Literaturhaus

Im Literaturhaus gibt es Lesungen und Literarische Abende, eines der schönsten Cafes der Stadt und einen Bücherladen zum Schmökern Literaturhaus

3.Matinee im Kino

Wenn es draußen ungemütlich ist, ist ein Kinobesuch natürlich immer eine Möglichkeit. In keiner anderen Stadt gibt es so viele Kinos wie in Hamburg. Herausgreifen möchten wir das Abaton im Grindelviertel. Besucht doch mal in eine Matinee-Vorstellung. Nach dem Frühstück am Sonntag gemütlich in eine andere Welt abtauchen. Abaton

4.Auswanderermuseum Ballinstadt

Im Museum kann man die Geschichte der Ein-und Auswanderer erleben und seine eigene Familiengeschichte recherchieren. Vielleicht findet ihr hier  Verwandte, die nach Australien oder Amerika ausgewandert sind. Das ist spannend! Auswanderermuseum

5.Trostkuchen und Kaffee

Kaffee und Kuchen geht natürlich immer, wenn das Wetter schlecht ist. Den besten Käsekuchen der Stadt gibt es im Cafe Leonar, dem jüdischen Cafe mit Salon im Grindelviertel Cafe Leonar

6.Singen gehen

Mit Inbrunst singen und das nicht nur unter der Dusche! Wenn es draußen nasskalt ist, kann man im Chor für jedermann zusammen mit rund 500 Anderen Rock-und Popsongs schmettern. Begleitet von einer tollen Band. Ohne Vorkenntnisse, der Text zum Mitsingen steht auf der Leinwand. Immer dienstags. Hamburg singt!

7.Stand up Comedy

Nichts zu lachen? Doch. Lachen bis euch die Tränen kommen, könnt ihr bei den Stand Up Comedians, die im Club 20457 in der Hafencity auftreten. Club 20457

8.Flohmarkt im Trockenen?

In der Rindermarkthalle gibt es viermal im Jahr einen Flohmarkt zum Stöbern und Feilschen. Flohmarkt Rindermarkthalle

9.Regenbogenkrieger besuchen

In der Greenpeace Zentrale in der Hafencity kann man sich über die Kampagnen von Greenpeace informieren, einen Totempfahl bewundern und ein echtes Greenpeace-Schlauchboot in Augenschein nehmen. Greenpeace Ausstellung

10.Klettern in der Halle

Das DAV Kletterzentrum Hamburg ist die größte Kletterhalle im Norddeutschland. Geeignet für Anfänger bis Fortgeschrittene. Sogar Kindergeburtstage kann man hier feiern. Kletterzentrum

Wir wünschen euch viel Spaß bei unserem Tipps!