Grünes Hamburg

grueneshamburg-ilovehamburg-2017-welovehamburg
 

Hamburg ist die grünste Großstadt Deutschlands.

Das behaupten zumindest die Hamburgerinnen und Hamburger voller Stolz. Ist das nur Lokalpatriotismus oder eine Tatsache. Satellitenaufnahmen der NASA zeigen, es stimmt: Hamburg liegt mit 71 % an erster Stelle, was Öffentliche Grünflächen, Parks, Waldgebiete, aber auch private Grünflächen angeht. Knapp dahinter folgen Dortmund und Stuttgart. Weit abgeschlagen auf den letzten Plätze liegen München, Nürnberg und Leipzig mit nicht einmal der Hälfte der Grünflächen und Parks.

Große Auswahl:

Die Auswahl in Hamburg ist sehr groß, wenn man sich im Grünen erholen will, es gibt unzählige Parkanlagen inmitten der Stadt und entlang von Alster, Bille und Elbe. Ein Spaziergang entlang der vielen Fleete ist erholsam, ebenso ein Ausflug in den 148 Hektar großen Stadtpark mit Freibad und Open-Air-Konzerten. Rund um die Außenalster liegt der Alsterpark. Besonders beliebt in den Sommermonaten ist die Alsterwiese Schwanenwik, nahe der Bus-Haltestelle Graumannsweg. Hierhin pilgern am Abend besonders viele junge Leute aus den Stadtteilen St. Georg, Hohenfelde und Uhlenhorst, ausgestattet mit Sixpack, Decken oder Picknickkörben. Auch das Grillen ist hier erlaubt. So kann man dann bei einem kühlen Getränk, Segler und Schwäne auf der Alster beobachten und im Schatten eines Baumes an der Uferpromenade die Hamburger Skyline genießen. Wer sportlich ist, spielt Federball und Frisbee. Oder vielleicht doch lieber Planten und Bloomen? Mit seinen Themengärten und Wasserspielen lädt auch dieser 47 Hektar große Park zwischen Congress Center und Millerntor zum Verweilen und Erholen ein. Chillen und Relaxen kann man auch auf dem „Altonaer Balkon“ am Geesthang in Altona, knapp 30 Meter über der Elbe. Der Altonaer Balkon bietet einen atemberaubenden Ausblick auf den Containerhafen und die eindrucksvolle Köhlbrandbrücke. Grün geht es auch in der noch relativ jungen Hafencity der Stadt zu. Im größten Park der Hafencity, dem Lohsepark, findet man sogar Apfel-und Kirschbäume zum Selberpflücken. Die Bewohner und Besucher Hamburgs haben also die Qual der Wahl in der „Grünsten Großstadt Deutschlands“. Merken Merken Merken Merken