Kunst und Kultur bei der 18. Altonale

  Prall gefülltes Programm   Kunst und Kultur in allen Formen: Das bietet die Altonale schon seit 17 Jahren. Bei der 18. Austragung eines der größten Stadtteilfestivals Hamburgs ist wieder alles dabei. Von farbenfrohen Paraden über Hip-Hop-Konzerte und Urban-, Street-, und moderner sowie traditioneller Kunst ist alles dabei. Das Programm ist mal wieder prall gefüllt […]

 

Prall gefülltes Programm

 

Kunst und Kultur in allen Formen: Das bietet die Altonale schon seit 17 Jahren. Bei der 18. Austragung eines der größten Stadtteilfestivals Hamburgs ist wieder alles dabei. Von farbenfrohen Paraden über Hip-Hop-Konzerte und Urban-, Street-, und moderner sowie traditioneller Kunst ist alles dabei. Das Programm ist mal wieder prall gefüllt und bietet den Besuchern hautnahen Kontakt zu den Künstlern.

 

Schon bei der Eröffnung am Freitag, 1. Juli, werden die Straßen von bunten Gesichtern gezeichnet sein. Denn das STAMP-Festival, das sich selbst als Schmelztiegel aller möglichen Streetart-Künstler bezeichnet, führt bereits über 1000 Künstler aus 20 Nationen zusammen. Die Veranstaltung ist damit eines der größten Straßenkunst-Festivals Norddeutschlands und ist bereits zum sechsten Mal Teil der Altonale. Beginn ist um 18 Uhr. Hier könnt ihr einen Blick auf das Auftaktprogramm werfen.

 

Altonale: Alles umsonst und alles im Freien!

 

 

Eine Frau hat Spaß im Freien bei der 18. Altonale.
Spaß im Freien bei der 18. Altonale. Auch bei nassem Wetter

Das tolle für die Besucher dabei ist, dass alle Performances im Freien stattfinden und kostenlos sind. Natürlich muss hier das Wetter freundlich gesinnt sein, aber durch viele Zelte und überdachte Stände gibt es auch bei nassen Straßen immer ein paar Orte, wo man die Veranstaltung genießen kann. Ganz zu schweigen von den Bars und Cafés.

.
Höhepunkt des STAMP-Festivals ist mit Sicherheit die große “Night-Parade”, die am Sonnabend, 2. Juli, um 21 Uhr startet. Maskenspieler und weitere bunt kostümierte Tänzer und Schauspieler laden dann neben Bläsergruppen und Samba-Tänzern zu einem bunten Spektakel zwischen der Großen Bergstraße und dem Platz der Republik ein.

 

Große Kunst & großes Straßenfest inklusive

 

Am Sonntag gibt es dann noch ein Parade bei Tageslicht. Start ist dann am Bruno-Tesch-Platz. Vereine und andere Institutionen sowie Anwohner sind dazu aufgerufen mitzumachen und mitzulaufen! Das Motto dafür lautet: Altona macht sich bunt!

 

Die Altonale taucht das Nachbarviertel von St.Pauli und Ottensen dann wieder für 2 Wochen in ein buntes Meer aus Kunst, Literatur und Musik ein. Das große Straßenfest vom 15. bis 17. Juli sorgt dann für den großen Abschluss der 18. Altonale.

 

Ein Skateboarder fährt von einer Rampe bei der Altonale
Die Altonale findet wieder vom 1. bis zum 17. Juli statt!

Dabei ist für alles gesorgt: Foodtrucks versorgen die Besucher mit feinsten Leckereien. An den vielen Ständen gibt es jede Menge interessantes zu bestaunen und zu erwerben. Kindgerechte Unterhaltung in Form von Straßenclowns und vielen Aktivitäten ist ebenfalls vorhanden. Ein Spaß für die ganze Familie, denn man auf keinen Fall verpassen. Egal ob als Anwohner oder Besucher Altonas. Weitere Informationen zum Kunst- und Kulturprogramm gibt es hier.