Eine Hafenrundfahrt mit der Reederei Abicht

Den Hamburger Hafen mal aus der Nähe betrachten

Wenn man in der schönsten Stadt der Welt zu Gast ist gibt es eine Menge Dinge die man unbedingt gesehen haben muss. Da wir hier natürlich von Hamburg sprechen, und Hamburg eben einen der größten und ansehnlichsten Häfen Europas hat, gehört eine Hafenrundfahrt definitiv zum Pflichtprogramm. Die allermeisten Hafenrundfahrten starten von den Hamburger Landungsbrücken, welche man am Besten mit der S-Bahn erreicht. An den Landungsbrücken angekommen hat man die Wahl zwischen verschiedenen Anbietern, welche oft Lautstark versuchen ihre Tickets an den Mann oder die Frau zu bringen. Der größte und wohl auch bekannteste Anbieter ist die Reederei Abicht welche mit einer 25 Schiffe und Barkassen umfassenden Flotte auf der Elbe und ihren Seitenarmen unterwegs ist. Zur Auswahl stehen Schaufelradschiffe wie die imposante “MS LOUISIANA STAR”, welche Platz für bis zu 500 Gäste bietet, Luxusfahrgastschiffe wie die “MS FANTASIA” mit bis zu 250 Fahrgästen, oder einfache Barkassen wie die “MS KLEIN ERNA” oder “KLEIN FRITZCHEN” mit 128 bzw. 120 Sitzplätzen.

Bei gutem Wetter und vorallem am Wochenende starten die Hafenrundfahrten sehr regelmäßig und mit verschiedenen Routen und Fahrtdauern. Die klassische Hafenrundfahrt dauert etwa eine Stunde und führt uns einmal an den Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel der Elbphilharmonie, dem Museumshafen oder dem Fischmarkt entlang in die Hafenarme hinein. Dort kommt man ganz nah an die riesigen Containerschiffe, welche eigentlich immer im Hamburger Hafen vertäut sind und dort mit Containern, Stückgut und Schüttgut entladen oder beladen werden. Auch Kreuzfahrtschiffe sieht man vermutlich auf der Tour durch den Hafen, denn in Hamburg ist zumindest in den wärmeren Monaten eigentlich immer mindestens ein Kreuzfahrtriese zu Gast.

Besteigt man eine der kleineren Barkassen, so führt die Tour häufig durch die schmaleren Arme der Elbe hinein in die Speicherstadt. Dort wo die größeren Schiffe nicht hinein passen, sind die schmalen und wendigen Barkassen wie gemacht für gemächliche Spazierfahrten durch die Fleete. Hier kann man den witzigen und informativen Anekdoten rund um die vielen alten Hafengebäude lauschen, welche schon seit Ewigkeiten Umschlags- und Lagerplätze von Teppichen, Gewürzen, Kaffee und Tee sind. Auch einige der Hauptattraktionen der Stadt, wie das “Miniaturwunderland” oder das “Hamburg Dungeon” haben ihr Quartier in den geräumigen ehemaligen Speichergebäuden bezogen.

Ankommen tut man nach der Hafenrundfahrt wieder an den Landungsbrücken, oder einer der in unmittelbarer Nähe befindlichen Kaianlagen. Dort wird man vom Kapitän zünftig verabschiedet und hat noch einmal die Möglichkeit Rückfragen an den “Moderator” (welcher oftmals auch der Kapitän ist) der Tour zu stellen.

Kosten tut die Einstündige Hafenrundfahrt für Erwachsene 20€ und für Kinder 10€. Es gibt auch allerlei Sonderfahrten und Touren welche separate Preise haben. Buchungsinformationen und weitere Infos können der Website der Reederei Abicht entnommen werden welche Ihr unter folgendem Link findet: www.abicht.de