Hamburgs Entschädigung für den G20 Gipfel

Viele Hamburgerinnen und Hamburger stöhnen schon jetzt über den G20 Gipfel – dabei hat dieser noch gar nicht richtig angefangen. Los geht es heute mit dem Treffen der Staats-und Regierungschefs in den Messehallen. Es kommen einige Beeinträchtigungen auf die Bewohner der Stadt zu, schon was den Öffentlichen Nahverkehr angeht. Der HVV weist bereits seit Tagen […]

Viele Hamburgerinnen und Hamburger stöhnen schon jetzt über den G20 Gipfel – dabei hat dieser noch gar nicht richtig angefangen. Los geht es heute mit dem Treffen der Staats-und Regierungschefs in den Messehallen. Es kommen einige Beeinträchtigungen auf die Bewohner der Stadt zu, schon was den Öffentlichen Nahverkehr angeht. Der HVV weist bereits seit Tagen darauf hin, dass verschiedenen Buslinien nicht so fahren wie gewohnt. Von Absperrungen und Straßensperren durch die Polizei einmal ganz abgesehen. Schon jetzt ist die Polizei mit Mannschaftswagen sowie Hubschraubern über der Stadt allgegenwärtig.

Aber es winkt eine Belohnung für alle Hamburgerinnen und Hamburger!

Die Hamburger Bürgerschaft hat im Juni beschlossen, dass am Sonntag, den 9. Juli, der Eintritt für die städtischen Museen und die Kunstmeile für alle frei ist. Als Dankeschön! Und zwar für alle. Egal, ob man dem G20 Gipfel positiv, neutral oder eher kritisch gegenüber steht.

Mit dabei sind zum Beispiel das Museum für Völkerkunde, das Jenisch Haus, das Speicherstadtmuseum und das Museum für Hamburgische Geschichte. Auch das Altonaer Museum, das Museum der Arbeit und das  Hafenmuseum Hamburg öffnen ihre Türen. Kunst-Fans kommen in den Deichtorhallen und der Hamburger Kunsthalle auf ihre Kosten. Die komplette Liste aller Museen gibt es auf hamburg.de

Vielleicht wäre das ja auch mal etwas für diejenigen unter euch, die sich sonst selten in Museen herumtreiben? Einem geschenkten Gaul guckt man bekanntlich nicht ins Maul. Also: Save the Date!

Weitere Infos zu den Öffnungszeiten und wie man hin kommt, findet ihr auf den Internetseiten der Museen selbst.