Hamburg ist neuer Start-Up Champion!

Hamburg ist neuer Start-Up Champion! Nun ist es amtlich – unsere schöne Hafenstadt sieht nicht nur sehr modern aus, sie ist es auch. Denn Hamburg führt dieses Jahr die Liste der Städte mit den meisten Gründern an. Damit zogen wir ganz souverän an Berlin vorbei, das seit Beginn an, im Städtevergleich der Platzhirsch war. Doch […]

Hamburg ist neuer Start-Up Champion!

Nun ist es amtlich – unsere schöne Hafenstadt sieht nicht nur sehr modern aus, sie ist es auch. Denn Hamburg führt dieses Jahr die Liste der Städte mit den meisten Gründern an. Damit zogen wir ganz souverän an Berlin vorbei, das seit Beginn an, im Städtevergleich der Platzhirsch war.
Doch das wahrlich unglaubliche dabei zeigt sich erst in den Zahlen: Hamburg hat es mit 1,5 Millionen weniger Einwohner geschafft mehr Start-Up Unternehmen hervorzubringen als Berlin. Diese Leistung sagt einiges über die Innovationsfähigkeit unserer Hansestadt aus.

Wie genau sehen die Gründungszahlen in Hamburg aus?

Die KfW (Kreditanstalt für Wideraufbau), die diese Zahlen im Rahmen ihres Gründungsmonitors jährlich erhebt, zählt für Hamburg 253 Gründer auf 10.000 Einwohner. Insgesamt haben wir also 43.010 Gründer in Hamburg. Das sind so viele Gründer, dass sämtliche Häuser und Wohnungen in Barmbek-Nord, mit seinen etwas über 41.000 Einwohnern, gar nicht ausreichen würden um unseren hanseatischen Gründern ein Dach über den Kopf zu gewähren.

Wer sind die Gründer?

Insgesamt sagt der Gründungsmonitor der Förderbank KfW auch noch etwas mehr über unsere Gründer aus. So gingen die Gründungen deutschlandweit insgesamt zwar zurück, dafür stieg
aber die Qualität der Gründungen merklich. Die sogenannten Chancengründer überwiegen die Notgründer mittlerweile um ein vielfaches. Notgründer sind Menschen, die z.B. aus Mangel eines Arbeitsplatzes heraus eine Firma gründen. Chancengründer hingegen sind die Gründer, deren Geschäftsidee beispielsweise aus Innovationen oder Marktneuheiten besteht.

Hamburger Gründer – Ein paar Anekdoten

Wie schnell und beflügelnd unsere geliebte Hansestadt auf die hiesigen Gründer wirkt kann man vor allen an den Erfolgen unserer Gründer sehen. Dabei ist nicht nur unsere sehr gute Infrastruktur und liberale Weltoffenheit ein großes Plus für die Gründer, sondern auch die umfangreiche Vernetzung der Hamburger Unternehmer untereinander.

Eine dieser vielfältigen Hamburger-Gründungsstorys ist der Onlineversandhandel URBAN Kunst. Ein junges Hamburger Unternehmen, das sich vor allem von der Streetart-Kultur in Hamburg inspirieren ließ. Ursprünglich wurden farbenfrohe Motive von Hamburger Wänden eigenhändig abfotografiert und auf rustikale Gerüstbohlen-Zuschnitte gedruckt. Diese kleinen Kunstwerke werden dann an Design- und Deko-Liebhaber aus ganz Deutschland verschickt. Mittlerweile ist die Nachfrage nach neuen Motiven schon so groß, dass auch andere Städte wie Köln oder sogar Barcelona hinzugekommen sind. Auch Künstler wie der weltbekannte Banksy sind in dem Portfolio von URBAN Kunst zu finden.

Einen ganz anderen nordisch charmanten Ansatz hat das Startup Nüwiel zu ihrer Geschäftsidee erkoren. Nüwiel hat sich auf die Flagge geschrieben unsere Hafenstadt vom Stau, Lärm und der Luftverschmutzung zu befreien. Wie das klappen soll? Ganz einfach: mit den eigens entwickelten elektrisch betriebenen Lastenanhängern – fürs Fahrrad! Dabei haben diese Hamburger Gründer eine so intelligente Technik entwickelt, die den Anhänger registrieren lässt, wann er schneller oder langsamer fahren muss. Ein besonderes Plus ist, dass es bei bergauf-Fahrten sogar einen kleinen Anschubser von dem praktischen Anhänger gibt. Da Nüwiel so viel Gutes mit dem Nützlichen verbindet ist es auch kein Wunder, dass für diese innovative Idee bereits erste Preise verliehen wurden.

Doch auch Abseits von anfassbaren Produkten wartet Hamburg mit jeder Menge Gründergeist auf. Die junge Hamburger Online Agentur ADence hat mit ihrem starken Team ihre eigene Erfolgsstory geschrieben. Dank einer Fokussierung auf die Werbe- und Webauftritte von mittelständischen und kleineren Unternehmen im Internet haben sich diese Hamburger innerhalb von kurzer Zeit einen guten Namen machen können, an den viele Geschäftspartner positiv zurückdenken. ADence Motto: “Mit dem Fokus auf die wesentlichen Stärken eines Unternehmens im Internet Erfolge schaffen”, so hört sich hanseatisches Unternehmertum im Jahr 2017 an.

Ein Beitrag geteilt von adence_agency (@adence_agency) am

https://www.instagram.com/adence_agency/