Marktzeit auf St. Pauli zieht neue Seiten auf

  #Hipundjung?   Ein wöchentlicher Markt, der sich von den sogenannten “Neighbourhood Markets” von New York, Kapstadt und Melbourne inspirieren ließ und mit den besten Märkten der Hansestadt vereint hat. So bewerben die Macher der “Marktzeit” vor der Rindermarkthalle an der Feldstraße ihre im Sommer wöchentlich (jeden Samstag von 10 bis 18 Uhr) stattfindende Veranstaltung. […]

 

#Hipundjung?

 

Ein wöchentlicher Markt, der sich von den sogenannten “Neighbourhood Markets” von New York, Kapstadt und Melbourne inspirieren ließ und mit den besten Märkten der Hansestadt vereint hat. So bewerben die Macher der “Marktzeit” vor der Rindermarkthalle an der Feldstraße ihre im Sommer wöchentlich (jeden Samstag von 10 bis 18 Uhr) stattfindende Veranstaltung. Hashtag: Hipundjung?

 

Neu ist diesmal, dass sich die “Marktzeit” mit der Eatstreet zu einem Urban Street Food Festival verbindet. Seit dem 2. Juli gibt es vermehrt derbe Burger, saftiges Pastrami Sandwiches, exotische Baos und feurige Tacos geben.

 

Ein neuer Look durch neue Freunde

 

Aber keine Sorge, die Marktzeit wird ihren entspannten Charakter nicht verlieren. Sie lockt weiterhin mit einladenden Features wie z.B. Breakdance-Battels, Streetart, einer Skate- Corner, Hamburger Club-DJ’s und Live Acts zum verweilen ein. Weitere Informationen zum Programm bekommt ihr auf der Facebook-Seite.

 

Marktzeit – auch im Zelt

Wer keinen Hunger mitbringt kann sich stattdessen z.B. beim Bier verkosten (“Beer-Tasting”) oder an den Holzbänken und Lounge-Areas mit Freunden, der Familie oder seinen Nachbarn einen entspannten Tag machen.

 

Und wenn das Wetter nicht so sommerlich daher kommt, wie es in der Wettervorhersage momentan heißt, haben die Veranstalter vorgesorgt und die Tische und Bänke mit Zelt überdacht. So könnt Ihr Euch am Wochenende egal bei welchem Wetter treiben lassen und dem Beat der Stadt lauschen. Der Eintritt ist natürlich frei!

 

Öffnungszeiten:

Sa. Marktzeit 10:00-18:00

So. Eatstreet 12:00-18:00