Mehr Besuch von Touristen!

Hamburg boomt! Immer mehr Touristen finden den Weg in die Hansestadt. Sicherlich wurden die Zahlen im ersten Quartal des Jahres vom frühen Osterfest beeinflusst. Aber Hamburg ist in den ersten drei Monaten des Jahres – wohl auch dank Global Warming – eben nicht mehr nur kalt und grau. Außerdem bietet die Stadt viele tolle Möglichkeiten, […]

Hamburg boomt! Immer mehr Touristen finden den Weg in die Hansestadt. Sicherlich wurden die Zahlen im ersten Quartal des Jahres vom frühen Osterfest beeinflusst. Aber Hamburg ist in den ersten drei Monaten des Jahres – wohl auch dank Global Warming – eben nicht mehr nur kalt und grau. Außerdem bietet die Stadt viele tolle Möglichkeiten, sich auch bei schlechtem Wetter gut zu unterhalten.

 

Im März war das Wetter aber schon ganz annehmlich. Mit Sicherheit waren unter anderem auch deswegen 5 Prozent mehr Touristen zu Gast als im März des Vorjahres. Die Zahl der Übernachtungen schoss sogar noch stärker in die Höhe! Satte 11,2 Prozent mehr als im März 2015 – insgesamt 1,078 Millionen. Aufgrund der vielen günstigen Busverbindungen nach Hamburg haben sich wohl ein paar Leute mehr ein Wochenende in der Hansestadt bzw. auf der Reeperbahn gegönnt.

 

Die Nachbarn entdecken das schöne Hamburg

 

848.000 Übernachtungen entstanden von Gästen aus Deutschland. Ausländische Touristen verbuchten 230.000 Übernachtungen im März. Ein Fünftel von Hamburgs Besuchern kam somit aus dem Ausland. Beide Werte stiegen im Jahresvergleich um rund 11 Prozent!

 

Dass sich die Hansestadt Hamburg aber vor allem durch die Hafencity und ihre fast fertiggestellte Galeonsfigur – der Elbphilharmonie – an immer mehr Touristen aus der Heimat erfreuen kann, ist wohl unbestritten. Schließlich haben die hiesigen Medienhäuser ganz Deutschland über das verkorkste Mammutprojekt informiert und “Vorfreude” bzw. Häme geschürt. Jetzt kann man den Bau aber schon mit eigenen Augen betrachten, was viele wohl erst dann glauben wollen, wenn sie wirklich vor Ort sind.

 

Selbst bei kalten Temperaturen beliebt

 

Von Januar bis März tummelten sich insgesamt mehr Touristen im „kalten und grauen“ Hamburg! Allein ausländische Touristen sorgten in diesem Zeitraum für 590.000 Übernachtungen. 8,8 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Vor allem die Kurztrips übers Wochenende werden mittlerweile von ausländischen Reiseanbietern verstärkt angeboten. Inlandstouristen verbuchten die restlichen 2,1 Millionen Übernachtungen im ersten Quartal.

 

Die meisten ausländischen Gäste kamen dem Statistikamt Nord zufolge aus Dänemark Großbritannien, der Schweiz, Österreich und den Niederlanden. Das Statistikamt Nord misst die Tourismuszahlen für Hamburg und Schleswig-Holstein und hält auf seiner Website weitere Details zu den Messungen bereit.